Person

Private Krankenversicherung

Als Selbstständiger oder als besserverdienender Angestellter oder auch als Beamter haben Sie die Möglichkeit sich privat zu versichern. Seitdem die gesetzliche Krankenversicherung durch immer höhere Beitragssätze und durch immer weniger Leistung auszeichnet, wird diese Möglichkeit der Versorgung von immer mehr Menschen wahrgenommen.

Anders als in der gesetzlichen Krankversicherung, wo sich der Beitrag nach Ihrem Einkommen sowie dem Beitragssatz der jeweiligen Kasse richtet, zahlen Sie bei der privaten Krankenversicherung den Beitrag für die Leistung die Sie sich aussuchen. Grundlage ist hier nicht Ihr Einkommen, sondern Ihr Alter und die jeweilige Tarifleistung, die Sie wünschen. Sie entscheiden, ob Sie im Krankenhaus in einem 1-Bett, 2-Bett oder Mehrbettzimmer liegen. Sie entscheiden von welchem Arzt oder Heilpraktiker Sie behandelt werden. Sie entscheiden wie viel Sie bei Medikamenten oder Brillengestellen dazu bezahlen. Sie entscheiden in Absprache mit Ihrem Arzt individuell wie Sie gesund werden dürfen.

Für jüngere, alleinstehende Personen kostet die private Krankenversicherung zudem nur einen Bruchteil der gesetzlichen Beiträge. Für ältere Versicherte ist es wichtig, langfristig bei einer Gesellschaft zu bleiben, weil dort die sogenannte Altersrückstellung gebildet wird, damit die Versicherung später nicht überdimensional teuer wird. Wenn aber jüngere Menschen, die eingesparten Beiträge von Anfang an vernünftig sparen und anlegen, kann hieraus schon ein kleines Vermögen werden. Geld, was ansonsten unwiderruflich weg wäre. Vielleicht in den dunklen Kanälen der gesetzlichen Krankenversicherung.

 

Risiko-Lebensversicherung (RLV)

Als Alleinstehender können Sie gut und gerne auf eine solche Versicherung verzichten, wenn auch ansonsten keine beruflichen Versorgungszwänge auf Grund von Partnerschaften vorliegen. Sobald aber Menschen wirtschaftlich von Ihnen abhängig sind, ändert sich diese Aussage schlagartig. 

Als Versorger einer Familie sind Sie in der Pflicht Ihr Todesfallrisiko abzusichern. Wenn nämlich neben dem seelischen Schmerz noch große finanzielle Probleme auf Ihre Hinterbliebenen zukommen, ist auch deren Existenz vernichtet. Mindestens zwei bis drei Jahresnettoeinkommen sollte die Todesfallsumme betragen, um die wirtschaftliche Situation ansatzweise zu sichern.

 

Krankenzusatzversicherung

Wer gesetzlich versichert ist oder sein muss, der hat die Möglichkeit, für einen relativ kleinen Monatsbeitrag eine private Krankenzusatzversicherung in Anspruch zu nehmen. Hierbei können folgende Leistungsmerkmale eingeschlossen werden:

  • Zusatzleistung für Zahnersatz,
  • 1- oder 2-Bett-Zimmer im Krankenhaus mit Chefarztbehandlung
  • Zusatzleistung für Brillen / Sehhilfen
  • Heilpraktiker Besuche

Sicherlich hat diese Zusatzversorgung keine A-Priorität und sollte somit nur abgeschlossen werden, wenn alle anderen, wirklich wichtigen Versicherungen bereits vorhanden sind.

 

Über uns

Wir sind Ihr Partner für Ertragssteigerungen, Kostensenkungen, Steuerersparnisse und staatliche Subventionen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und unzählige zufriedene Kunden sprechen für unsere Qualität.


Drees Unternehmensgruppe

c/o IMPACT

Karlsruher Str. 2B, 30519 Hannover

Tel. +49 511 85003015

Mob. +49 178 4524696

mail@drees-ug.de